Donnerstag, 27 Oktober 2016 15:12

Schweizer Avantgarde in Paris

geschrieben von

Das Zürcher Museum für Gestaltung erinnert an «Les Suisses de Paris».

Schweizer Grafiker und Typografen zogen in den 1950er-Jahren in die französische Metropole und erreichten dort Schlüsselpositionen. So machten der Zürcher Mode-Kunstfotograf Peter Knapp und der Thurgauer Grafiker Jean Widmer bei den Galeries Lafayettes Karriere, der legendäre Schriftenerfinder Adrian Frutiger bei der Schriftgiesserei Deberny & Peignot. Frutiger gründete 1962 ein Atelier bei Paris und machte sich mit der Schrift «Roissy» für den Flughafen Charles de Gaulle einen Namen, dabei handelte es sich um eine frühe Variante der späteren «Frutiger»-Schrift. Die Schweizer brachten eine moderne Ausbildung nach Paris, die im Frankreich der Nachkriegszeit fehlte. So profitierten sie von der internationalen Ausstrahlung der Stadt und fanden ein inspirierendes Umfeld für ihre Arbeiten. Die Ausstellung zeigt Fotografien, Filme, Werbegrafik und Typografien. (Text: Kultur-Tipp)

Les Suisses de Paris
4.11.2016 – 19.3.2017 Museum für Gestaltung, Schaudepot Zürich

 


Sonntag, 23 Oktober 2016 22:11

Slideshow - iMovie

geschrieben von

Macmost.com zeigt, wie man in drei Minuten eine Slideshow mit iMovie aufbaut. Titel, Übergänge, Musik und Bilderanimationen sind dabei integriert.


Sonntag, 23 Oktober 2016 21:57

Teacher Programm

geschrieben von

Apple Education gibt Tipps und liefert Geschichten, so dass die Lehrkräfte wissen, wie sie Apple-Produkte und -Software am besten im Unterricht einsetzen können. Zusätzlich gibt es auch noch das "Apple Teacher Program".


Sonntag, 23 Oktober 2016 21:55

Hello Again

geschrieben von

Der Apple-Event findet zwar erst am 27. Oktober statt, aber bereits jetzt brodelt die Gerüchteküche. Was wird uns Apple beim Event "Hello Again" präsentieren? 9to5mac.com liefert ein paar Infos.


Sonntag, 23 Oktober 2016 21:46

Talk - Photography

geschrieben von

Mymac.com bietet einen Podcast zum Thema "Photography with Smartphone" an.

 


Das Internet der Dinge verursacht Probleme. Schwachstellen in der Software der Geräte machen es möglich, dass Angreifer ihre Rechenleistung kapern und daraus Netzwerke aus Millionen Geräten knüpfen, die sie zentral steuern - sogenannte Botnets. Die Besitzer der Geräte merken davon meist nichts. Denn diese Geräte sind oft immer noch nicht ausreichend vor Angriffen geschützt(s. z.B. heise online vom 9.10.2016). Wie dadurch auch der Zugriff auf bestimmte Webseiten behindert werden kann, findet man im betreffenden Artikel auf SPIEGEL ONLINE oder auf heise online.

Hinweis in eigener Sache: am 17.11. findet ein LT-Basel zum Thema "Internet der Dinge & sicherheit" statt. Mehr findet ihr im Kalender.

 


Samstag, 15 Oktober 2016 22:45

Maus hoch, Kohle her!

geschrieben von

Unter diesem Titel bringen die Zeitungen der «az Nordwestschweiz» Gruppe einen grossen Bericht über Ransomware-Trojaner. Dabei werden auch die Gefahren für das «Internet der Dinge» aufgezeigt. Seiten 2-3 in der Ausgabe vom 14. Oktober 2016. Eine online-Version des Hauptberichts gibt es hier


Freitag, 14 Oktober 2016 17:25

Aurora - HDR / 2017

geschrieben von

Im Bereich der HDR-Fotografie bietet die Software Aurora von macphun allerlei. Nomadicpursuits.com zeigt beispielsweise anhand einer Aufnahme fünf verschiedene Erscheinungsweisen auf, die eindrücklich sind.


Seite 49 von 53

Copyright ©2018 Macintosh Users Switzerland | Powered by Digimouse