Montag, 02 Mai 2022 23:41

Der Macintosh Plus als LEGO Bausatz

geschrieben von

Soll LEGO einen Bausatz für den Macintosh Plus anbieten? Es gibt eine Umfrage von LEGO, um die Akzeptanz der Idee zu prüfen. Gemäss Website braucht es 5000 "Unterstützer" der Idee.

Der Bausatz soll folgende Teile im Massstab 1:1 enthalten

  • Mac Plus Computer
  • Tastatur Modell M0110A
  • Maus Modell M01000
  • Systemdiskette
  • verschiedene Bildschirme

Mehr dazu hier


Montag, 25 April 2022 13:20

Gelöst: SSL-Zertifikat-Probleme

geschrieben von

Unser Provider hat das neue SSL-Zertifikat installiert. Hier in Basel funktionieren MUS-Webseite und MUS-Mail wieder ohne Probleme.
Bitte entschuldigt  etwaige Umstände durch die heutige Fehlermeldung!

Ellen


Montag, 25 April 2022 11:00

Probleme mit dem SSL-Zertifikat

geschrieben von

Update 25.4.2022 - 13:00 Uhr: das Problem ist behoben.

Im Moment gibt es ein Problem mit einem abgelaufenen SSL-Zertifikat für unsere Domain. Der Provider hat vergessen, das neue Zertifikat zu aktivieren. Wir sind daran, das Problem zu beheben.

Die Zertifikatsprüfung lässt sich am Mac auch ausschalten. Dazu bei der Fehlermeldung auf "Zertifikat einblenden" klicken, dann auf "Vertrauen" im unteren Feld, und überall "immer vertrauen" wählen (siehe Bild).

Nicht vergessen, wieder umzustellen auf "System-Standards" bzw. "kein Wert festgelegt", sobald das Problem behoben ist.


Dienstag, 15 März 2022 10:25

Warnung vor Kaspersky Software

geschrieben von

Das deutsche Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) warnt nach vor dem Einsatz von Virenschutzsoftware des russischen Herstellers Kaspersky. Das BSI empfiehlt, Anwendungen aus dem Portfolio von Virenschutzsoftware des Unternehmens Kaspersky durch alternative Produkte zu ersetzen.

Die Warnung auf der Website des BSI wo auch die vollständige Medienmitteilung heruntergeladen werden kann. 


Samstag, 25 Dezember 2021 13:40

Zeichenprogramme für iPadPro und Pencil

geschrieben von

Macwelt.de listet die 9 besten Zeichenapps für iPad und Apple Pencil auf.


Samstag, 11 Dezember 2021 11:34

Ist das Tor-Netzwerk wirklich noch anonym?

geschrieben von

Besorgniserregend große Teile des Tor-Netzwerks werden vom selben Akteur betrieben – und das schon seit 2017. Steckt dahinter ein Staat, der den Anonymisierungsdienst austricksen will?

Gefährdet ist dieses Anomyisierungskonstrukt unter Umständen, wenn jemand große Teile des ganzen Netzwerks kontrolliert. Sybil-Attacke heißt so etwas. Möglicherweise läuft eine solche im Tor-Netzwerk schon seit 2017 – was aber erst jetzt klar wird.

Quelle: Spiegel Netzwelt - den ganzen Artikel von Patrick Beuth gibt es hier


Apple warnt weltweit Kunden, da ihre iPhones von Polizei und Geheimdiensten ausgespäht werden. Wie viel Verantwortung haben private Firmen an staatlicher Überwachung?

«Achtung, staatlich finanzierte Hacker könnten es auf Ihr iPhone abgesehen haben.» Wer aktuell eine Mail mit diesem Betreff erhält, sollte alarmiert sein. Denn diese Warnung stammt von Apple, das Unternehmen hat sie in den vergangenen Tagen an viele Menschen weltweit verschickt. Die Betreffenden haben sie erhalten, weil sie Opfer von einer Spähsoftware namens Pegasus wurden. Die Nachricht bedeutet, dass ihr iPhone von einem Geheimdienst oder einer Polizeibehörde gehackt und überwacht wurde. Wahrscheinlich jahrelang.

Ein Artikel von Kai Biermann, nachzulesen in «Zeit online»


Die überraschendste Funktion der neuesten Betriebssysteme von Apple - iOS 15, iPadOS 15 und macOS 12 Monterey - ist vermutlich Live Text. Live Text bietet Texterkennung (OCR) in Fotos, Safari und der Kamera-App und kann außerdem nach Text in Fotos suchen. Und das nicht nur auf Englisch, sondern auch auf Chinesisch, Französisch, Deutsch, Italienisch, Portugiesisch und Spanisch.

Dank der unglaublichen Rechenleistung der neuen Apple-Geräte erfolgt die Umwandlung von Grafiken in Text sofort - daher der Begriff "Live-Text". Laut Apple funktioniert es auf jedem Mac, auf dem Monterey ausgeführt werden kann. Beim iPhone und iPad ist ein Modell mit einem A12 Bionic-Prozessor oder höher erforderlich. Dazu gehören die folgenden Modelle:

  • iPhone XR, XS, XS Max und später, einschliesslich das iPhone SE (2nd generation)
  • iPad Pro 12.9-inch (3rd generation) und später
  • iPad Pro 11-inch
  • iPad Air (3rd generation) und später
  • iPad (8th generation) und später
  • iPad mini (5th generation) und später

Quelle: Kibbles & Bytes #1178


Seite 1 von 55

Copyright ©2018 Macintosh Users Switzerland | Powered by Digimouse